» Startseite
 » Inhalt
 » Wir über uns
 » Leistungen
 » Mitglieder
 » Mitgliedschaft
 » Arbeitsgruppen
 » Veranstaltungen
 » Informationen
 » Forum
 
 » Mitgliedsbereich
 


GI-Gachgruppe 2.1.10 - Software-Messung und -Bewertung

Software measurement Laboratory

Swiss Software & Services Metrics Association

United Kingdom Software Metrics Association

Niederländische Software Metrik Association

Finnish Software Measurement Association

das virtuelle Software Engineering Kompetenzzentrum

International Software Benchmarking Standards Group - Member-Zugangsdaten im DASMA-Mitgliedsbereich

International Function Point User Group - Member-Zugangsdaten im DASMA-Mitgliedsbereich

Online Portal für Projektmanagement - Member-Zugangsdaten im DASMA-Mitgliedsbereich
» Startseite / » Informationen / Literatur / Assessment and Control of SW Risks

Assessment and Control of SW Risks

Autor: Capers Jones
Yourdon Press, New Jersey, 1994
ISBN 0-13-741406-4

Dieses Buch ist für Softwaremanager und Professionals in Bereichen wie Software Engineering, Software Qualitätssicherung und verwandten Gebieten empfehlenswert.

Die Form des Buches Assessment and Control of Software Risks ist dem medizinischen Handbuch Control of Communicable Diseases in Man nachgebildet. Seine Philosophie ist unzweifelhaft diesem ähnlich. Probleme verschwinden nicht von selbst. Wenn Sie ernsthafte Probleme kontrollieren wollen, müssen Sie die Ursachen finden, sowie aktive Schritte in Richtung zur Beseitigung der bereits aufgetretenen Probleme unternehmen und vor allem Vorsorge zur Verhinderung zukünftiger Probleme treffen.

Der Inhalt umfaßt:

  • Mehrdeutige Verbesserungsziele
  • Unternehmenspolitik
  • Fehleranfällige Module
  • Falsche Produktivitätsvoraussagen
  • Ungenaue Kostenschätzungen
  • Ungenaue Messung des Lieferumfangs
  • Unangemessene Softwarepolitik und -standards
  • Unangemessene Tools und Methoden
  • Fehlen wiederverwendbarer Daten, Testpläne, Testfälle und Testdaten
  • Geringe Produktivität
  • Geringe Qualität
  • Verfehlte Pläne
  • Gravierende Verzögerungen und Personalverknappung
  • Kurzfristige Verbesserungsplanung
  • Langsamer Technologietransfer

Über den Autor:
Capers Jones ist Vorstand der Software Productivity Research, einer Firma, die auf Projektmanagement spezialisiert ist. Sie führt auf globaler Basis Assessments, Risikoanalyse und Benchmarking Studien durch. SPR entwickelt und verkauft expertensystembasierte Projektmanagement-Software für Projekt-Aufwandschätzung, Softwaremessung (-metriken) und Qualitätskontrolle.

SPR hat eine der größten Sammlungen von Software Produktivitäts- und Qualitätsdaten in den Vereinigten Staaten.

Capers Jones ist einer der Pioniere in der Awendung funktionaler Metriken für ökonomische Softwareanalyse und Qualitätsstudien.


Übersetzung des Buchcovers: Manfred Bundschuh




(c) 2002-2016 DASMA e.V. Impressum
aktualisiert am: 20. Jul 2006